Sonntag, 14. Juli 2013

Das Europäische Parlament wird immer teurer

Europaparlament wird deutlich teurer,

Europäisches Parlament soll deutlich teurer werden

Europa versinkt immer mehr in der Euro-Krise. Dennoch wollen sich die EU-Parlamentarier wieder einmal mehr Geld genehmigen. Um 4,4% sollen die ohnehin schon fürstlichen Gehälter der Abgeordneten und deren Beamten steigen.

Jeder der 766 EU-Parlamentarier wird damit die Steuerzahler jährlich 2,3 Millionen Euro kosten. Vor allem "herausragend gute" Leistungen sollen zukünftig stärker belohnt werden. Die Gesamtkosten für das EU-Parlament belaufen sich dann auf 2,3 Milliarden Euro.

Europa versinkt immer mehr in der Euro-Krise. Dennoch wollen sich die EU-Parlamentarier wieder einmal mehr Geld genehmigen. Um 4,4% sollen die ohnehin schon fürstlichen Gehälter der Abgeordneten und deren Beamten steigen.

Auch die Werbetrommel soll, angesichts der EU-Parlamentswahl 2014, zukünftig stärker gerührt werden.

Die Alternative für Deutschland fordert eine Verschlankung der EU-Bürokratie und die Rückkehr von Gesetzgebungskompetenzen an die nationalen Parlamente der Mitgliedsstaaten. Das EU-Parlament hat bei der Kontrolle Brüssels versagt! Angesichts dieser Tatsache sind die geplanten Gehaltserhöhungen der EU-Parlamentarier blanker Hohn.


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/07/13/eu-abgeordnete-verlangen-44-prozent-mehr-gehalt/comment-page-1/#comment-223753
Auch die Werbetrommel soll, angesichts der EU-Parlamentswahl 2014, zukünftig stärker gerührt werden.

Die Alternative für Deutschland fordert eine Verschlankung der EU-Bürokratie und die Rückkehr von Gesetzgebungskompetenzen an die nationalen Parlamente der Mitgliedsstaaten. Das EU-Parlament hat bei der Kontrolle Brüssels versagt! Angesichts dieser Tatsache sind die geplanten Gehaltserhöhungen der EU-Parlamentarier blanker Hohn.


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/07/13/eu-abgeordnete-verlangen-44-prozent-mehr-gehalt/comment-page-1/#comment-223753