Samstag, 17. November 2012

Moslems in Frankreich immer unbeliebter

Der Islam gehört zu Frankreich? Von wegen, dieser Aussage können offensichtlich längst nicht alle Franzosen zustimmen. Eine Online-Umfrage unter rund 1.700 Franzosen im Auftrag der Tageszeitung "Le Figaro" ergab: 43 Prozent der Befragten empfinden die muslimische Gemeinschaft als eine "Bedrohung" für die Identität Frankreichs.

Dagegen stimmten nur 17 Prozent der Aussage zu, dass der Islam eine kulturelle Bereicherung sei. Vor knapp zwei Jahren habe diese Aussage noch 22 Prozent Zustimmung erreicht, so das Blatt.
Die ablehnende Haltung dem Islam gegenüber scheint deutlich hervorzutreten, wenn Fragen über den islamischen Schleier oder den Bau von Moscheen gestellt werden, schreibt ein von Exil-Iranern geführterBlog. Im Jahr 1989, haben noch 33 Prozent der Befragten ihre Unterstützung für den Bau von Moscheen zum Ausdruck gebracht, heute sind es gerade mal 18 Prozent.
Weiter lesen auf http://de.ibtimes.com/articles/26176/20121116/frankreichs-bev-lkerung-lehnt-islam-zunehmend-ab.htm