Samstag, 11. Februar 2012

Apple will sein nächstes iPad offenbar Anfang März offiziell vorstellen

Apple will sein nächstes iPad offenbar Anfang März offiziell vorstellen. Der US-Computerkonzern hat laut Medienberichten für die erste Woche des kommenden Monats eine entsprechende Veranstaltung angesetzt. 

Wie 'All Things Digital' meldet, plant Apple einen Launch-Event für das nächste iPad in San Francisco, wobei an sich auf unternehmensnahe Quellen beruft, die mit den Plänen für die Veranstaltung vertraut sein sollen. Noch ist unklar, wann das neue Apple-Tablet verfügbar sein soll, doch bei den ersten Modellen war es jeweils binnen zwei Wochen nach der Vorstellung soweit. 


Technisch soll das nächste iPad weitgehend dem entsprechen, was bereits seit Monaten durch die Gerüchteküche geistert. So wird das Gerät angeblich mit einem sehr hochauflösenden Retina-Display mit 2048x1536 Pixeln aufwarten. Unter der Haube steckt dem Vernehmen nach ein "viel schnellerer" Prozessor, der mit einer verbesserten Grafikeinheit aufwartet. 

Apple wollte sich wie immer nicht zu den Spekulationen um die bevorstehende Einführung des neuen iPads äußern. Unterdessen sind Bilder aufgetaucht, die angeblich das Rückseiten-Cover des neuen iPads zeigen. Auf ihnen ist angeblich zu erkennen, dass Apple Veränderungen vorgenommen hat, um einen etwas größeren Akku unterzubringen. 

Außerdem ist von Modifikationen für den neuen hochauflösenden Bildschirm, eine neue Kamera und das neue Logic-Board des Tablets die Rede.