Donnerstag, 24. Januar 2013

GEZ Kassiert Behinderte ab in Pflegeheimen


Seit 2013 sind Pflegeheim-Bewohner vom Rundfunkbeitrag befreit – wenn sie sich abmelden. Die Formulare, die dazu verschickt werden, sind allerdings so kompliziert, dass sie kaum jemand versteht. Am Paragrafendschungel dürften viele scheitern – und weiter zahlen.
Der Sozialverband Deutschland (SoVD) hat die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten davor gewarnt, pflegebedürftige Menschen in Heimen bei den Rundfunkbeiträgen abzukassieren. Mit Blick auf den umfangreichen Antrag zur Befreiung von Rundfunkgebühren für Pflegeheimbewohner sagte SovD-Präsident Adolf Bauer der „Bild“-Zeitung vom Donnerstag: „Es sollte sich von selbst verstehen, jetzt keine bürokratischen Hürden zu errichten. Es wäre ein Skandal, Betroffene durch die Hintertür abzukassieren. Formulare müssen verständlich sein. Dies gilt in einem besonderen Maße für pflegebedürftige Menschen. Hier muss sehr rasch nachgebessert werden.“

Bundesweit werden derzeit pflegebedürftige Heimbewohner vom Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio per Brief unter anderem dazu aufgefordert, ihre Gebührenbefreiung zu erneuern. Doch das beigefügte zweiseitige Formular verwirrt und ist dem Bericht der „Bild“ zufolge nur schwer verständlich. „Um das Befreiungsformular zu verstehen, muss man Experte für Sozialgesetze sein“, kritisierte der Kommunikationswissenschaftler Frank Brettschneider von der Universität Hohenheim. Brettschneider gilt laut „Bild“ als Spezialist für die Vereinfachung komplizierter Behörden-Texte und Unternehmenspublikationen.
...
Sozialverband Deutschland warnt vor „unsäglichen“ Formulierungen: So verwirrend sind die neuen GEZ-Formulare für Pflegebedürftige - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/kultur/kino_tv/sozialverband-deutschland-warnt-vor-unsaeglichen-formulierungen-so-verwirrend-sind-die-neuen-gez-formulare-fuer-pflegebeduerftige_aid_904581.html