Donnerstag, 24. Januar 2013

Frankreich reiche Franzosen zieht es ins Ausland

Es ist gut möglich das Frankreich mit der neuen Reichensteuer weniger Steuern einnimmt, als ohne Reichensteuer. Reiche Franzosen zieht es ins Ausland, nach England, Belgien,die USA. Tausende Franzosen  mit Vermögen verlassen Frankreich.
Beispiele:
Grund ist in allen Fällen die von Präsident Francois Hollande geplante Reichensteuer, die einen Spitzensteuersatz von 75 Prozent ansetzt. Der Sozialist Hollande hatte im Mai 2012 die Wahl gegen Sarkozy gewonnen.
Auch der reichste Mann Frankreichs Bernard Arnault hat seinem Heimatland den Rücken gekehrt .
Bernard Arnault, möchte die belgische Staatsbürgerschaft erhalten. Allerdings bisher ohne Erfolg. Der Grund: Arnault muss mindestens drei Jahre lang seinen Hauptwohnsitz in Belgien angemeldet haben, berichtet die flämische Zeitung De Morgen. Das ist bislang noch nicht der Fall. Die Naturalisierung Arnaults wurde daher zunächst verweigert.

                                                 Bild aus Wikipedia
Der ehemalige Präsident Nicolas Sarkozy und seine Frau Carla Bruni sind die nächsten reichen Franzosen, die ihr Heimatland verlassen. Sie wollen nach London ziehen,
                                                      Bild Wikipedia

Der ehemalige Präsident Nicolas Sarkozy und seine Frau Carla Bruni sind die nächsten reichen Franzosen, die ihr Heimatland verlassen. Sie wollen nach London ziehen, berichtet Daily Mail. Zu diesem Schritt hatte sich Ende 2012 auch Gerard Depardieu entschieden