Montag, 11. Juni 2012

Als Deutscher wählt man nicht Grün


BERLIN. Eine deutschlandfeindliche Aufkleber-Aktion der Grünen-Jugend zur Fußball-EM ist in der CDU auf scharfe Kritik gestoßen. „Ich finde diese Art, auf Deutschland und das eigene Vaterland zu pfeifen, eine Beleidigung für alle diejenigen, die zu unserem Land stehen. Zudem ist es ein verheerendes Signal an die zugewanderten Menschen hierzulande, die sich integrieren wollen“, warnte der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Michael Kretschmer, gegenüber der JUNGEN FREIHEIT.


Hintergrund ist ein „Aufkleber gegen Patriotismus“, den der Grünen-Nachwuchs auf seiner Internetseite vertreibt. Im Stil der Anti-Atomkraftbewegung ist darauf eine Sonne mit einer durchgestrichenen Deutschlandfahne und der Aufschrift „Patriotismus? Nein Danke!“ zu sehen. Kretschmer hielt der Grünen Jugend vor, der Aufkleber offenbare einmal mehr, welcher Geist in Wahrheit bei den Grünen herrsche.
Es ist nicht das erste Mal, daß es bei der Grünen Jugend zu antideutschen Vorfällen kommt. So veröffentlichte der Politnachwuchs passend zur Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland auf seiner Internetseite Fotos, die zeigten, wie Mitglieder der Grünen Jugend anscheinend auf eine Deutschlandfahne urinierten. Nachdem der Vorgang von der JF öffentlichgemacht worden war, distanzierte sich die Grüne Jugend von der Fahnenschändung.

Bitte doch lieber diesen Aufkleber als Deutscher verwenden.