Samstag, 18. Februar 2012

USA Terrorist wollte Capitol in die Luft Sprengen


Washington. – Der Verdächtige sei ständig beobachtet und der Sprengstoff unschädlich gemacht worden, teilte das US-Justizministerium mit. Eine Gefahr für die Öffentlichkeit habe nicht bestanden.
Gegen den Mann sei bereits seit einem Jahr ermittelt worden, hiess es aus Polizeikreisen. Die vergangenen Wochen sei er rund um die Uhr überwacht worden. Das FBI stattete ihn nach Angaben eines Anti-Terror-Ermittlers mit einer nicht funktionsfähigen Schusswaffe und unschädlichem Sprengstoff aus.
Er habe über die Zeit verschiedene Ziele ins Auge gefasst und sich schliesslich für das Kapitol entschieden, hiess es. Nach Auffassung der Behörden hatte der Festgenommene keine Verbindungen zum Terrornetzwerk Al-Kaida und stammt aus Marroko. Er hielt sich offenbar illegal in den USA auf. Sein Besuchervisum war seit Jahren abgelaufen.