Donnerstag, 27. Juni 2013

News Nachrichten der Deutschen Wirtschschafts Nachrichten

News der Wirtschafts Nachrichten

Die Feudalherren gegen den Souverän

EU-Parlamentarier prügeln Journalisten, die kritische Fragen stellen

So stellen sich manche EU-Parlamentarier den Dialog mit dem Bürger vor: Bei unangenehmen Fragen gibt es Hiebe. Der konservative Abgeordnete Raffaele Baldassarre geht auf einen Journalisten los. Der tschechische Sozialist Miroslav Ransdorf ist nicht viel besser.
Verfall der Sitten in Brüssel: Weil ein niederländischer Journalist zwei EU-Parlamentarier beim Erschleichen von Sitzungsgeld ertappt, werden ein tschechischer und ein italienischer Abgeordneter handgreiflich und attackieren den Journalisten. Ein Beispiel, dass manch einer in Brüssel vergessen hat, von wessen Gnade er eigentlich seine Diäten bezieht. Wir erleben vorrevolutionäre Zustände.

ARD: Keiner in der Tagesthemen-Redaktion versteht ein Wort Türkisch

Die erfahrene Kriegs-Berichterstatterin Carolin Emcke kritisiert ARD-Aktuell: Es gebe keinen einzigen türkischsprachigen Redakteur in der Zentrale. Das sei „unprofessionell“. Emcke fragt sich, wie die ARD eigentlich kompetent über die Türken berichten will, wenn keiner in der Redaktion ihre Sprache versteht. In der Tagesthemen-Redaktion arbeiten nur 12 Redakteure - ein Witz, wenn man bedenkt, dass die GEZ Milliarden für die Sender abwirft.

EU macht Agrar-Kosmetik und verschleudert weiter Milliarden Steuergelder

Die EU hat ein Reförmchen zur sinnlosesten ihrer Einrichtungen beschlossen, den Agrar-Subventionen. Dabei sind der EU wieder einige bürokratische Leckerbissen gelungen, die an der Tatsache, dass vor allem Lebensmittel-Großkonzerne die Steuer-Milliarden abgreifen, nicht im mindesten etwas ändern.

Hohes Risiko: Commerzbank pokert weiter mit giftigen Schifffahrtsfonds

Kreditklemme: Dem Mittelstand fehlen 3,5 Billionen Euro

Frankreich auf dem Weg in die Depression: Arbeitslosigkeit steigt dramatisch